Sa, 19. September - So, 20. September 2020 Zirkuszelt auf dem Gelände der Freudenburg ·

Wollzirkus holt Naturprodukt in die Manege

Pulswärmer aus norddeutscher Wolle

Pulswärmer aus norddeutscher Wolle

Vom 19. bis zum 20. September 2020 findet in einem Zirkuszelt in Bassum auf dem Gelände der Freudenburg der erste Zirkus zum Thema Wolle statt. Das zweitägige Projekt beleuchtet mit Ausstellungen, Workshops sowie Vorträgen und Live-Musik den in Vergessenheit geratenen Werkstoff. Die Initiatorin Susanne Schmid will mit der Veranstaltung insbesondere Kinder und Jugendliche ansprechen, die den Bezug zum Naturprodukt verloren haben.

Außerdem möchte sie in Zeiten von Nachhaltigkeit und Regionalität auf einen Missstand aufmerksam machen, der in der Öffentlichkeit wenig bekannt ist. In Niedersachsen werden Schafe zur Milch- und Fleischgewinnung gehalten und einmal jährlich von ihrem Wollkleid befreit. Da das Schafsfell leicht entflammbar und zum Teil verkotet ist, wird der Stoff aufwändig und teuer entsorgt, anstatt ihn nachhaltig zu nutzen.

Neben dem Einsatz in der Textilverarbeitung werden im Laufe des Wochenendes auch andere Aspekte beleuchtet. So wird die Rolle der Wolle in unsere Sprache („sich in die Wolle kriegen“) und Kultur sowie als Dämmstoff oder Heilwolle thematisiert.

Der Eintritt ist kostenlos und es werden die Corona-bedingten Sicherheitsauflagen eingehalten.

WANN: Samstag, 19. bis Sonntag, 20.09.2020

WO: Gelände der Freudenburg, Amtsfreiheit 1 a, 27211 Bassum (nähe Bremen)

ABLAUF

Samstag, 19. September 2020, 19.00 Uhr, Einlass ab 18.00 Uhr
Öffentlicher Bunter Abend (Schwerpunkt Kultur)
Anmeldung per E-Mail: wollzirkus-bassum@web.de
Im Bürgerservice der Stadt telefonisch unter 04241 / 840

– Ausstellungseröffnung von Objekten und Installationen von Jutta Schröder
– Wolle in der Literatur: Lesung eines „literarischen Schäferstündchens“
– Märchen am Spinnrad: Brigitta Wortmann liest Märchen und spielt dazu an
der Harfe
– Musik: Vortrag mit Klangbeispielen aus a) Wagner, fliegender Holländer, 2. Akt und b) Gretchens Lied am Spinnrade (Schubert)
– Vortrag von Frau Dr. Bärbel Ehrmann-Köpke: „Demonstrativer Müßiggang oder rastlose Tätigkeit? Handarbeitende Frauen im hansestädtischen Bürgertum des 19. Jahrhunderts“
– Vortrag: „Wolle in der Gesundheit“ N.N.
– Vortrag: „Wolle im Hausbau“(Isolierung) N.N.

Sonntag, 20. September 2020, 11.00 bis 18.00 Uhr
Schwerpunkt Handwerk und Wollverarbeitung
Anmeldungen nicht erforderlich

– Scheren (evtl. Scher-Vorführung)
– Kardieren
– Filzen: a) das gesamte Vlies, b) Kunstfilzen (Figuren, Objekte)
– Spinnen und Haspeln
– Häkeln und Stricken
– Weben
– Färben
– Andere Tiere und Wollsorten: Alpakas (Tiere anwesend)
– Multi-Events, Freestyle und kreative Ideen (Jutta Schröder)
– Wolle im Garten (Naturdünger, Insektenhotels)
– Gesundheit und Wolle: Heilwolle in Verbänden, gesund schlafen in Bettdecken aus Schaf- oder Alpakawolle, Seifenherstellung mit Wolle