Sa, 26. Januar 2019 19.00 Uhr Kulturstation am Bassumer Bahnhof ·

Musik und Literatur aus Russland

Zum zweiten Mal gastiert das Duo "Anna Markova (Violine) und  
Gennady Kuznetsov (Journalist)"aus Bremen 
am Samstag, 26. Januar, 19 Uhr in der Kulturstation am Bassumer Bahnhof
(Konzertsaal der Musikschule Bassum am Bahnhof 1).
Das Programm dieses mal heißt "Ein musikalisch-literarischer Ausflug 
nach Russland". Und was genau unter diesem Titel  
angeboten wird, steht schon fest: Gedichte von Puschkin, Texte von 
Gorki und Tolstoi, russische Melodien und Lieder der 
Russka Roma.
Eine entspannte, gemütvolle Atmosphäre und zugleich eine lebendige, 
entdeckungsfreudige Stimmung durch Musik und Lyrik 
zu schaffen, Menschen mit und ohne Erfahrung für die Klassik zu 
begeistern und das Publikum wie auch sich selbst mit 
musikalisch-lyrischen Leckerbissen aus fünf Jahrhunderten sowie mit 
freiem Improvisieren zu erfreuen – das ist das 
Hauptanliegen unseres Projekts "Lebendige Klassik: Musik & Lyrik", 
das die weißrussische Violinistin Anna Markova und 
der russische Journalist Gennady Kuznetsov im Frühjahr 2013 in Bremen 
ins Leben gerufen haben. Seither sind unter diesem Titel 
verschiedene Programme entstanden, die an kleineren und größeren 
Spielstätten in Nord- und Süddeutschland und natürlich auch 
in Bremen und "umzu" vorgestellt werden.
"Frühling, Liebe, Musik", "Sommerträume", "Violine: Königin der 
Musikinstrumente", "Eine musikalisch-literarische Reise 
durch Länder und Epochen", "Musik und Lyrik der Nacht" – diese und 
andere Programmtitel benennen lediglich die Thematik. 
Die Inhalte werden stets geändert und an den jeweiligen Anlass 
angepasst. Es muss eben lebendig sein und lebendig bleiben!
Lebendig werden die Darbietungen von "Musik & Lyrik" allerdings nicht 
nur durch ständig wechselnde Gedichte und Musikstücke, 
sondern vor allem durch das zettelfreie Moderieren, Rezitieren und 
Musizieren. Und ganz besonders durch das freie Improvisieren. 
Bewundernswert ist die einzigartige Begabung der Violinistin Anna 
Markova, aus dem Stegreif eindrucksvolle Klangwelten zu kreieren:
Ob zu einem Gedicht, zu einem Gemälde oder über eine Melodie, ob allein 
oder mit Gennady – Annas Improvisationen sind einfühlsam, 
erfindungsreich, virtuos, elegant, mit Überraschungseffekt – für das 
Publikum wie auch für die Künstler selbst.
Tickets im Vorverkauf für 15 Euro bei Papier & Tinte (Tel.: 04241 2415)
sowie in der Musikschule Bassum (Tel.: 04241 6915186)
Abendkasse: 18 Euro